Reisebericht von Dustin Hoffmeister aus Berlin

Raus der Berliner Großstadt und rein in das Ruppiner Paradies.

Unsere Floßfahrt war wirklich ein klasse Erlebnis mit vielen Eindrücken, lustigen Ereigniss en und einer Menge Spaß!

Vorerst sollte es eine klare Rollenverteilung geben: Steuermann, Ersatz Steuermann, Küchenkräfte sowie Dekorateure und gute Laune. So konnte es losgehen.

Unser Lafayette TS735 war in einem Top-Zustand und wir hatten viel Spaß mit unserem Franzosen. Natürlich sollte diese Fahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis werden und es entwickelte sich auch eine atemberaubende Adventure Tour. Zwischen den Kanälen und Seen begegneten wir Enten, Schwäne, Libellen und Fischreihern, freundeten uns mit Schleusenwärtern an, winkten den Gartennachbarn zu und maßen uns natürlich mit anderen Flößen, wobei ganz klar war, dass unser Lafayette das schönste, größte und schnellste Floß war! Auch bei Wind und Wetter manövrierten wir uns immer erfolgreich durch die unruhige See und wurden danach mit einem Sprung ins kühle Nass belohnt.

Jeden Abend sorgten unsere Küchenkräfte für das leibliche Wohl. Bei Bier und Fleisch konnten wir dann auf der Veranda dem Sonnenuntergang entgegenblicken. So lässt es sich leben… Abends lud das Dach des Floßes zum Erlebniscamping ein. Bei 2m über dem Wasser konnten wir mit einem wärmenden Schnäpschen den Sternenhimmel der Galaxie genießen.

Es war ein erstklassiges Wochenende, was nach Wiederholung geradezu schreit!

Zurück

Veröffentlichte Berichte

| Reisebericht von Arno Specht
| Reisebericht von Kilian Zagel
| Verreiser - Floßtour
| Fotos von Silke Pradel